Das müsst ihr zur Trikotwerbung in der Bundesliga wissen

Die Werbung auf den Trikots in der Bundesliga kennt jeder von euch. Selbst im Amateurfußball tritt kaum noch ein Team ohne Werbung auf dem Trikot ein Spiel an. Doch seit wann ist das so? Und gibt es hierfür auch bestimmte Vorschriften? Wir klären euch über alle wichtigen Fragen zur Trikotwerbung in der Bundesliga auf und nennen noch einige legendäre Werbungen auf Trikots in der Bundesliga.

 

borussia mönchengladbach retro trikot diebels 95
Legendär: Der Sponsor Diebels auf dem Gladbach-Heimtrikot 1995

 

Wann wurde die Trikotwerbung in der Bundesliga eingeführt?

Offiziell erlaubt der DFB Trikotwerbung in der Bundesliga seit dem Jahr 1973. Dieser Erlaubnis gingen jedoch einige (juristische) Streitigkeiten voraus, denn der DFB war von dem Konzept der Werbung auf Fußballtrikots zunächst überhaupt nicht überzeugt.

Die Streitigkeiten begannen mit der Forderung von Eintracht Braunschweig, mit dem Logo der bekannten Firma Jägermeister auf ihrem Jersey zu werben. Nachdem der DFB dies zunächst ablehnte, griffen die Braunschweiger zu einem Trick und integrierten den Jägermeister-Hirsch in das Vereinslogo auf den Braunschweig-Trikots. So war es ihnen auch ohne Erlaubnis des DFB auf legalem Wege möglich, für Jägermeister zu werben.

Nach dieser „Finte“ sah sich der DFB mehr oder weniger gezwungen, Trikotwerbung grundsätzlich zu erlauben. Die Firma Jägermeister freuten die Streitigkeiten übrigens, sie bekam zusätzlich eine Menge Aufmerksamkeit für ihre Produkte.

 

trikot werbung bundesliga
Trikotwerbung ist seit 1973 in der Bundesliga erlaubt

 

Geschichte der Trikotwerbung im Fußball

Im Jahr 1967 war es der Regionalligist Wormatia Worms aus Rheinland-Pfalz, welcher aus finanziellen Gründen zum ersten Mal Werbung auf seinen Trikots trug. Zum damaligen Zeitpunkt gab es freilich keine Regelungen seitens des DFB hierzu. Der DFB wurde jedoch auf die Ereignisse in Worms aufmerksam und verbat Trikotwerbung kurz darauf.

Wie bereits beschrieben, war es das Bestreben von Eintracht Braunschweig, welches letztlich zur Erlaubnis von Trikotwerbung in der Bundesliga führte. Als die Trikotwerbung im Jahr 1973 in der Bundesliga dann offiziell erlaubt war, spielte Braunschweig jedoch in der 2. Bundesliga, für welche die Regelung damals nicht galt. So war es der HSV, welcher Anfang Januar 1974 als erstes Bundesligateam offiziell mit einem Sponsor auflief. Es war eine Werbung für das Spirituosenunternehmen Campari.

Nach und nach kamen dann viele andere Bundesligisten hinzu, unter anderem wurde dann auch auf dem FC Bayern-Trikot geworben, und zwar mit dem Sportartikelhersteller adidas.

 

Vorschriften für Werbung auf Trikots

Vom  DFB und der DFL gibt es eigene Richtlinien, welche die Trikotwerbung ganz genau regeln, sodass in der Bundesliga und den unteren Ligen eine gewisse Einheitlichkeit gewahrt bleibt und das Trikotsponsoring nicht wie in vielen anderen Sportarten etwas Überhand nimmt.

In den Richtlinien ist beispielsweise festgelegt, wie groß die Gesamtfläche der Werbung auf der Vorderseite des Trikots und den Ärmeln sein darf. Auf der Rückseite ist Trikotwerbung schon gar nicht erlaubt. Zudem wird die genaue Höhe und Breite des Sponsorenaufdrucks festgelegt. Zudem sind bestimmte Formen von Werbung verboten, beispielsweise alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 15 %. Halten sich Vereine nicht an diese Bestimmungen, dann drohen ihnen empfindliche Geldstrafen.

 

 

Legendäre Werbungen auf Trikots in der Bundesliga?

Mittlerweile gibt es eine Menge legendärer Trikotwerbungen in der Geschichte der Bundesliga. Wir haben hier mal einige Highlights für euch herausgesucht:

 

 

retro trikot eintracht frankfurt tetra pak
Eintracht Frankfurt Heimtrikot 1994/95

Dieses Eintracht Retro Trikot ist auf jeden Fall ein echter Blickfang. Farbenfroh und knallig, das war damals der Style der Eintracht. Und auch fußballerisch gehörte die Eintracht Mitte der 90er zur Spitzenklasse.

 

 

 

vfb stuttgart südmilch retro trikot 1992
VfB Stuttgart Heimtrikot 1992

Anfang der 90er war der VfB Stuttgart eines der besten Teams in Deutschland. Die deutsche Meisterschaft 91/92 war dabei sicherlich der Höhepunkt. Aus dieser Zeit stammt das coole und legendäre Südmilch-Jersey, das ihr auf dem Bild seht. Dieses VfB Stuttgart Retro Trikot haben wir übrigens auch bei uns am Start, einfach auf den Link klicken.

 

 

borussia mönchengladbach retro trikot diebels 95
Gladbach-Trikot 1995

Borussia Mönchengladbach kann natürlich auch mit einer Menge legendärer Jerseys aufwarten. Das Gladbach Retro-Jersey, das ihr hier sehen könnt, stammt aus dem Jahr 1995. In dieser Zeit spielten Fußballer wie Stefan Effenberg oder Heiko Herrlich für die Borussia. Wenn wir daran zurückdenken, kommen notwendigerweise nostalgische Gefühle auf.

 

Fazit zur Trikotwerbung in der Bundesliga

Die Trikotwerbung ist aus dem Fußball schon lang nicht mehr wegzudenken. Einerseits verdienen die Vereine damit Geld, in der Bundesliga und anderen Topligen sogar sehr viel, und andererseits gehört der Trikotsponsor in gewisser Weise auch schon zur Identität eines jeden Vereins.

Das kann im Einzelnen sowohl für den Verein als auch für den Trikotsponsor auch durchaus mal nachteilig sein, je nachdem wer negative Schlagzeilen produziert. Im Großen und ganzen profitieren jedoch in der Mehrheit beide Parteien, also Vereine und Trikotsponsor, ganz erheblich von der Zusammenarbeit. Natürlich ist nicht jeder Trikotsponsor Jahre oder sogar Jahrzehnte auf dem Trikot zu finden, sodass die Identifikation sich auch mit der zeitlichen Dauer des Sponsorings zusammenhängt.

Insgesamt haben sich jedoch – wie wir oben gezeigt haben – einige Trikotwerbungen in der Bundesliga als legendär etabliert und das wird es so auch in absehbarer Zukunft weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.