Mizuno Fußballschuhe | TOP-Deals

 

Wir haben für euch TOP-Deals zu Mizuno-Fußballschuhen herausgesucht. Egal, ob die Modelle Morelia, Rebula, Monarcida oder andere, hier findet ihr bestimmt was passendes. Und das zu einem TOP-Preis!

 

-58%
Abgelaufen!
-40%
Abgelaufen!

 

 

Wodurch zeichnen sich Fußballschuhe von Mizuno aus?

Hier wollen wir euch einige Infos zu den Mizuno-Fußballschuhen geben. Dabei geben wir auf allgemeine Features der Schuhe ein, berichten aber auch von eigenen Erfahrungen.

Die Charakteristka von Mizuno-Fußballschuhen hängen natürlich in erster Linie vom jeweiligen Modell ab. Allgemein lässt sich aber sagen, dass die Mizuno tendenziell eher leicht sind, gleichzeitig aber genügend Stabilität verleihen. Durch die durchweg saubere und hochwertige Verarbeitung ist ein super Grip auf dem Rasen gewährleistet. Zudem wird immer wieder auf die softe Verarbeitung und Anpassungsfähigkeit der Schuhe hingewiesen. Fußballprofi Hulk, der Mizuno-Fußballschuhe trägt, sieht in der Anpassungsfähigkeit und der weichen Verarbeitung etwa die besonderen Merkmale von Mizuno-Schuhen.

Zur Anpassungsfähigkeit bzw. Passform der Schuhe wollen wir jetzt noch ein wenig sagen, weil diese auf jeden Fall hervorsticht.

 

Die Passform der Mizuno

Wenn man von der Passform der Mizuno-Fußballschuhe spricht, dann kommt man immer auch auf das Känguruleder zu sprechen, aus dem einige der Mizuno-Modelle bestehen. Insbesondere die besonders hochwertigen und höherpreisigen Mizuno-Kickschuhe sind mit Känguruleder-Obermaterial ausgestattet.

Das Echtleder – aber auch das Kunstleder von anderen Modellen – sorgt zunächst einmal dafür, dass sich der Schuh sehr gut an den Fuß adaptiert. Dies wiederum sorgt für einen äußerst guten Halt. Wenn man die Mizunos trägt, dann erscheinen die Schuhe manchmal wie eine „zweite Haut“. Oder anders formuliert: Man bekommt mit den Mizunos fast schon das Gefühl, dass man sich praktisch ohne Schuhwerk auf dem Rasen bewegt. Ein solches Gefühl können nur die allerwenigsten Fußballschuhe vermitteln.

Zudem hat Mizuno zuletzt versucht, im Fersenbereich der Schuhe noch zu optimieren, um einen besseren Halt zu gewährleisten. Dazu wurde bei den neusten Modellen der Mizuno Morelia-Reihe der Fersenbereich schmaler geschnitten.

Ihr seht also, dass den Mizuno-Fußballschuhen in Sachen Passform andere Brands kaum etwas vormachen können.

 

mizuno fußballschuhe känguruleder
Die Mizuno Morelia Neo III aus Känguruleder. Oben im Deal.

 

Unsere Erfahrung & Test

Unserer Erfahrung nach bieten die Mizuno eine äußerst hochwertige Verarbeitung. Das gilt natürlich insbesondere für die höherpreisigen Modelle der Brand. Aber auch die Schuhe aus dem mittleren Preissegment sind immer noch sehr gut verarbeitet. „Made in Japan“ ist eben auch heute noch ein Qualitätsausweis – viele (vielleicht sogar alle) Schuhe der Brand werden heute noch in Japan produziert.

Das echte Känguruleder ist auf jeden Fall ein Faktor, der zur Hochwertigkeit der Schuhe beiträgt. Wie wir euch oben bereits beschrieben haben, trägt das Echtleder insbesondere zur außergewöhnlichen Passform der Schuhe bei.

Wenn man die Schuhe in den Händen hält – oder dann am Fuß trägt – bemerkt man schnell, dass es sich um hochwertige Schuhe handelt. Wir wundern uns wenig, dass die Mizuno-Fußballschuhe noch nicht weiter verbreitet sind. Das mag zum einen an der starken Konkurrenz von Nike, Adidas und Puma liegen, die natürlich auch eine Menge hochwertige Fußballschuhe produzieren. Zum anderen mag ein Grund sein, dass Mizuno bisher keinen Fokus auf den Fußball gelegt hat. Wir glauben aber, dass Mizuno eine Menge Potential hat. Denn in Sachen Verarbeitung und Tragekomfort kann Mizuno nach unserer Erfahrung jetzt schon mit den TOP-Brands im Fußball mithalten.

Für uns sind Mizuno-Fußballschuhe ganz klar ein Geheimtipp, von dem man in Zukunft noch einiges hören wird.

 

TIPP: Für weitere Details zu den Mizuno-Schuhen schaut euch am Besten direkt das jeweilige Modell mit den dortigen Infos an.

 

Wie fallen Mizuno-Fußballschuhe aus?

Die Mizuno fallen unserer Erfahrung generell ein wenig größer aus. Dies gilt beispielsweise für das Modell Morelia Neo oder MRL Club. Das heißt, dass ihr in diesem Fall eine halbe Nummer kleiner als sonst bestellen könntet. Manchmal werden sie aber auch passen, wenn ihr eine ganze Nummer kleiner bestellt. Die Größen müssen nicht immer so sein, wie hier beschrieben; Abweichungen sind natürlich immer möglich.

Beispiel: Wenn ihr also bei Nike- oder Adidas-Fußballschuhen typischerweise Größe 44 bestellt, dann könntet ihr hier bei den Mizuno-Fußballschuhen die Größen 43,5 oder 43 ausprobieren.

 

Welche Spieler / Profis tragen Mizunos?

Bereits in den 1990er Jahren trugen einige Stars Mizuno-Fußballschuhe. Dazu zählten insbesondere die bekannten Fußballspieler Roberto Carlos, Patrick Kluivert oder auch Rivaldo.

Seit einiger Zeit ist Mizuno im Fußball wieder verstärkt aktiv. Auch einige Profi-Fußballer werden mittlerweile von Mizuno ausgerüstet. Dazu gehören der brasilianische Spieler Hulk, der Serbe Lazar Markovic oder auch der japanische Profi-Spieler Keisuke Honda. 2016 kursierten ferner Meldungen, dass die Milan-Legende Kaka, der bei Orlando City seine Karriere ausklingen ließ, auch auf Mizuno umstieg. Wir sind gespannt, welche Profis in Zukunft noch auf die japanischen Fußballschuhe vertrauen.

In folgendem Video erzählt Hulk davon, was ihm an Mizuno-Fußballschuhen besonders gefällt:

 

 

Was ist Mizuno?

Mizuno ist ein traditionsreicher Sportartikelhersteller aus Japan. Das Unternehmen wurde 1906 gegründet und hat seinen Sitz seit jeher in Osaka. Einer der ersten Schwerpunkte des Unternehmens war Baseball – eine Sportart, die in Japan bis heute überaus beliebt ist. Ein wichtiger Sportbereich für Mizuno war und ist Golf. In jüngerer Zeit wurde das Unternehmen auch im Fußball immer präsenter. Insbesondere die Mizuno-Fußballschuhe sorgten für Aufsehen. Dies lag sicher auch daran, dass Mizuno verschiedene bekanntere Fußballspieler mit Mizuno-Schuhen ausrüstete (siehe oben).

mizuno firmenzentrale osaka
Blick auf die Firmenzentrale (rechts) von Mizuno in Osaka, Japan.

 

 

Es zeigt sich schon jetzt, dass nicht mehr nur traditionelle Unternehmen wie Adidas oder Nike in Sachen Fußballschuhen überzeugen können. Auch Mizuno hat einiges zu bieten. Wir glauben, dass Mizuno-Fußballschuhe – genauso wie Fußballschuhe von Under Armour – in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen werden.